babybett-kaufen.de
www.babybett-kaufen.de
Urlaub mit dem Baby

Entspannter Urlaub für Baby und Eltern – so gelingt das Abenteuer


Die erste Zeit des Kennenlernens zwischen Eltern und Kind ist vorbei. Das Familienleben hat sich eingespielt.

Nun macht sich die kleine Familie Gedanken über den ersten gemeinsamen Urlaub.

Damit die Auszeit vom Alltag für Familien mit einem Baby gut gelingt, gilt es einiges zu beachten.

Urlaubsziel, Umgebung, Ausstattung, Reiseutensilien sind ein paar der Aspekte, die über stressfreie Ferien entscheiden. Je besser Sie planen, desto entspannter gelingt der Urlaub.
Urlaub mit dem Baby

Der erste Urlaub mit dem Baby – wann ist der richtige Zeitpunkt



Gönnen Sie sich Zeit, um Ihr Kind kennen zu lernen und sich in der neuen Situation als Mutter und Vater zurecht zu finden.
Ärzte vertreten die Meinung, dass die erste Reise frühestens drei Monate nach der Geburt erfolgen soll. Diese Zeitspanne benötigen Mutter und Kind, um sich vertraut zu machen.

Die Mutter kann die Signale des Babys nach dieser Phase besser deuten. Stillen, Fläschchen geben und Windeln wechseln sind nach drei Monaten zur Routine geworden.

Die Eltern haben alles griffbereit, was ihr Kind benötigt. Je jünger das Baby um so empfindlicher reagiert es auf fremde Einflüsse. Dabei spielen Geräusche, Gerüche und fremde Umgebungen eine große Rolle.

Bedenken Sie, dass Ihre Familie ein kleines Biotop darstellt. Ihr Säugling kann gut mit Keimen aus dem direkten Umfeld umgehen. In einer unbekannten Umgebung oder im Ausland treffen neue Herausforderungen auf das Immunsystem des Babys. Nicht immer verkraftet das Baby solche Angriffe ohne Probleme.

Urlaubsziele für Babys und Eltern

Bei der Auswahl des Urlaubsortes gelten für Eltern mit Babys und Kleinkindern andere Kriterien als für Paare oder Singles.
Um Stress bei der Anreise und am Urlaubsort zu verringern, achten Sie auf kurze Anfahrtswege.

Bei Reisen, die weiter weg führen, planen Sie regelmäßige Pausen ein, in denen das Baby entspannt und Sie sich Ruhe gönnen. Strampeln auf einer Decke, mit Greifringen spielen oder mit Mama und Papa kuscheln beruhigen Ihr Kind und vermitteln ihm Geborgenheit. Das Baby reist zufrieden.

Bei Flugreisen haben Sie ausreichend Zeit, sich mit dem Kind zu beschäftigen. Lassen Sie Start und Landung für Ihr Kind angenehm ablaufen.

Wählen Sie eine kindgerechte Unterkunft. Familienhotels oder Ferienwohnungen verfügen über Reisebettchen, Flaschenwärmer, Kindersitz und Babybadewanne. Oftmals sind Babysitterangebote oder Notfalldienste ein Teil des Service.

Vielleicht ist ein Urlaub bei den Großeltern oder anderen Familienangehörigen das Richtige für Sie?
Der Vorteil, die Umgebung ist vertraut und es stehen helfende Hände bereit. Alles Notwendige ist eventuell vorhanden. Sie haben weniger Gepäck.

Auf jeden Fall gilt, fühlen sich die Eltern wohl und entspannt, wird der Urlaub für das Baby erholsam.
Urlaub mit dem Baby

Auto, Flugzeug oder Bahn – welches Verkehrsmittel für den Urlaub mit Baby



Individuelle oder öffentliche Verkehrsmittel bergen Vor- und Nachteile für das Reisen mit Babys.

Reisen mit dem Auto – gehen Sie individuell auf die Bedürfnisse Ihres Kindes ein. Bei Bedarf legen Sie eine Pause ein, füttern, wickeln oder beruhigen Ihr Baby. Passen Sie die Temperatur im Innenraum auf Ihr Kind an. Im Kofferraum ist genügend Platz für alles, was das Baby braucht, vom Reisebett bis zum Kinderwagen. Allerdings kann die Fahrt nervenaufreibend sein, vor allem wenn Sie alleine reisen.
Für die Fahrt im Auto benötigen Sie einen geeigneten Kindersitz. Ideal sind Schattenspender an den Fenstern, damit die Sonne Ihr Kind nicht blendet. Spielzeug, in Sichthöhe des Kindes befestigt, unterhält das Kind und lenkt es ab. Bei richtiger Planung mit ausreichend Pausen und begrenzter Fahrzeit ist das Reisen mit dem Pkw für Babys und Eltern gut zu überstehen.

Reisen mit der Bahn – hier ist gute Planung ein Muss, um die Reise entspannt zu gestalten. Reservieren Sie ein Mutter-Kind-Abteil. Sie sind mit Ihrem Kind alleine und hören keine unangenehmen Kommentare, falls Ihr Baby quengelt.
Halten Sie Babynahrung, Windeln, Wechselkleidung und Spielsachen griffbereit. Reisen Sie mit wenig Gepäck. Denken Sie daran, dass Sie mit Kinderwagen und Wickeltasche schon beide Hände voll haben. Am besten organisieren Sie Hilfe beim Umsteigen. Auf einigen Bahnhöfen ist dies möglich. Auch hier gilt, lange Fahrzeiten strapazieren Eltern und Kind.
Reisen mit dem Flugzeug – dauert die Anreise zum Flughafen nicht zu lange, ist fliegen eine angenehme Möglichkeit mit einem Baby zu verreisen. Achten Sie auf einen gut verstaubaren, kleinen Kinderwagen oder Buggy. Füttern Sie Ihr Kind bei Start und Landung oder geben Sie ihm zu trinken. Das Nuckeln an der Flasche hilft beim Druckausgleich und verhindert Ohrenschmerzen.
Nach Rücksprache mit Ihrem Kinderarzt geben Sie abschwellende Nasensprays. Spielen Sie mit Ihrem Kind während des Fluges und halten Sie Windeln und Ersatzkleidung bereit. Dann wird die Anreise zum entspannenden Auftakt der ersten gemeinsamen Reise.
Sie möchten auch entspannt in den Urlaub fliegen? Mehr als 1.645 Leser haben es auch geschafft. Sicheren Sie sich hier ein eBook durch das Sie wissenswerte Informationen rund um das Thema Familienurlaub erhalten.

Urlaub mit Baby – was muss mit


Ernährung und Hygiene stehen an erster Stelle. Wenn Sie nicht stillen, denken Sie vor allem im Ausland an Babynahrung. Andere Länder verwenden alternative Rezepturen für die Babynahrung. Unter Umständen verträgt Ihr Kind einen anderen Brei oder andere Milchnahrung nicht. Bereiten Sie im Ausland das Essen für Ihr Baby stets mit abgekochtem, abgepacktem Mineralwasser zu. Das gilt auch für Getränke.

Nehmen Sie Feuchttücher zum Reinigen Ihrer Hände mit. So übertragen Sie keine Keime beim Wickeln auf Ihr Baby. Besorgen Sie sich einen ausreichenden Vorrat an Windeln für die ersten Tage am Urlaubsort. Pflegemittel und eine Reiseapotheke mit Zäpfchen gegen Fieber und Schmerzen verstehen sich von selbst.
Baby_Reisen
Versorgen Sie Ihr Baby mit umfassendem Sonnenschutz. Dazu gehört luftige, leichte Kleidung um einen Hitzestau zu vermeiden, eine Kopfbedeckung und Sonnencreme für Babys. Halten Sie sich mit Ihrem Kind am Urlaubsort im Schatten auf. Die empfindliche Babyhaut verträgt keine Sonne.

Halten Sie während der Anreise und am Urlaubsort das Lieblingsspielzeug Ihres Kindes bereit. Alles, was vertraut ist, beruhigt Ihr Baby.
Kuscheldecke oder das T-Shirt von Mama helfen kleinen Kindern beim Einschlafen in fremden Betten.
Reservieren Sie bei der Buchung ein Kinderbett oder nehmen Sie das eigene Reisebett mit in den Urlaub. Legen Sie das T-Shirt auf die Matratze und Ihr Kind atmet den vertrauten Geruch ein.

Für Spaziergang und Stadtbummel leistet eine Babytrage gute Dienste.

Planen Sie Ihren ersten Urlaub mit dem Baby sorgfältig. Denken Sie in erster Linie an Ihren kleinen Schatz und seine Bedürfnisse. Dann wird der gemeinsame Urlaub zum Erlebnis für Baby und Eltern.

Drucken Sie sich hier die praktische und handliche PDF-Version der Reisecheckliste aus.

Das könnte Sie Interessieren
Babymoov_Reisebabybett2

Reisebabybett

Sie sind auf der Suche nach einem passenden Reisebabybett und können sich bei der vielfältigen Auswahl an Reisebetten noch nicht entscheiden, welche...
Lesen Sie mehr
Reise Babybett Vergleich

Reise Babybett Vergleich

Der Reise Babybett Vergleich stellt Ihnen einige ausgewählte Reise Babybetten vor, damit Sie einen schnellen Überblick über die Ausstattung der ein...
Lesen Sie mehr
Baby Bett

Baby Bett ComfortBaby KOMPLETTANGEBOT

Baby Bett ComfortBaby© - ovales Kinderbett Baby Bett - aus Buche MASSIVHOLZ - nutzbar als Kinderbett, Laufgitter, Minibett INKL. Himmel, Bezüge, Dec...
Lesen Sie mehr
Copyright 2015 - www.babybett-kaufen.de - All Rights Reserved